IG-Banner
PN-Board   OHFV-HPHomepage   GalerieGalerie   LinksLinkliste     MitgliederMitglieder   ProfilProfil + UCPEinstellungen      LoginLogin  

Schon gewusst, ...
Dieses Bord befindet sich gegenwärtig im Umbau!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 06.12.2019, 07:17
Alle Zeiten sind GMT + 1
 Übersicht » ..:: Tiergesundheit ::.. » Hund & Du
Erster Gruppenausflug mit den D-chens
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [5 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Grus51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2014
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 1319
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/5, Verfasst am: 13.09.2015, 19:03   

Betreff:   Erster Gruppenausflug mit den D-chens
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Heute meinte es Petrus sehr gut mit uns und das, obwohl wir keine Seehunde haben, nur eine Familie Bolonkas: Vater Kolja, Mutter Mascha, Maschas Tochter Nastja (die zugleich die Halbschwester aller C- und D-Welpen ist) und die kleinen Gummibären Dima, Don, Dimka und Dascha.

Es war nahezu windstill, die Temperaturen sehr angenehm und Klärchen strahlte auch noch, wenngleich um diese Zeit bereits im Tiefstand. Wir haben es insofern ganz günstig, als das wir ohne eine Straße benutzen oder queren zu müssen, direkt vom Grundstück aus auf eine große Wiese (Kuhweide mit "sehr leckeren" Hinterlassenschaften) gelangen, welche nach guten 100 Metern an einem Wasserlauf, dem Mühlgraben, endet. Darüber führt ein breiter Betonweg, leider beiderseits ohne jegliche Begrenzung, der auf den alten Triebweg mündet. Von dort aus erschließt sich eine weite Graslandschaft, unterbrochen von mehreren parallelen Gräben die ihrerseits auch mit recht spartanischen Übergängen versehen sind. Diese Wiesenlandschaft ist ein ideales Tobeparadies für unsere Bollis - vor allem wenn das Gras schon etwas höher gewachsen ist, hat Kolja seinen Spaß daran unsichtbar unter dem Halmdach herumzuwuseln. das Interessanteste aber sind die verlockenden Duftspuren, welche vor allem von Reh und Hase bei deren täglichen Äsungswegen hinterlassen werden.

Diese Fährten wirken wie gigantische Magnete auf eine Hundenase und es macht unglaublich viel Spaß den Bollis bei ihrer freiwilligen Fährtenarbeit zuzuschauen. Wichtig ist, daß man den richtigen Zeitpunkt nicht verpaßt und noch bevor das Wild austritt, Richtung Heimat steuert.

Wir haben die vier Gummibärchen in zwei Tragerucksäcken verstaut und sind erstmal nur mit den "Großen" bis Mitte des Areals gelaufen ehe wir die Würmer freigelassen haben. Sie sind ja nun fast 10 Wochen alt, da kann man ihnen schon etwas zumuten. Ich hatte auch die Kamera dabei, wollte ein paar Aufnahmen machen. Wie der Zufall so spielt - LoBat! Shocked Also konnte ich mir schonmal ein kleines Filmchen abschminken. Aber für ein paar Fotos sollte es dennoch reichen.

Die entstanden dann auf dem Heimweg, wo wir die Sonne von vorn hatten und hilfsweise per Hand eine Überstrahlung verhindert werden mußte.
Die Kleinen tippelten dann nach dem ausgelassenen herumtoben den ganzen Weg bis nach Hause und es werden wohl nicht viel weniger als 1 km für die kleinen Beinchen gewesen sein. Zu Hause angekommen gab es nochmal Leckerlie - als Belohnung für die Tapferkeit Laughing Dann waren die "Akkus" der Würmer auch leer und die Bande so friedlich wie lange nicht - man hört nichts, man sieht nichts - aber irgendwo müssen sie doch sein Smile

Das bisschen Fußmarsch und die Rumbalgerei, nicht der Rede wert für gesunde Hundekinder; die vielen Fremdgerüche, das recht hohe Gras, die Gräben und der Wasserlauf - all das sind Eindrücke, die so ein kleines Kerlchen erstmal verarbeiten muß. Das tun sie nun - in ihren Träumen! Einfach zauberhaft.
Zum Schluß noch die Bildchen, welche wegen der teils recht großen Entfernung von mehr als 100 Metern natürlich nicht in Studioqualität vorliegen können.






Es war ein schöner Tagesausklang und erstmals war auch Mascha wieder mit den anderen Großen zusammen austoben. Es war nicht der letzte "Weidegang" für die Meute und beim nächsten Mal muß man dann schon Obacht geben, daß nicht jemand zu vorwitzig wird! Dann wäre es kein Spaß mehr, das wollen wir natürlich auch nicht.
_________________
Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
(Robert Lembke)
Nach oben
Mascha

unregistriert
unregistriert


Status:  Offline
Eintritt: 27.09.2014
Mitgliedsnr.: 4
Beiträge: 47
#: 52
      
BL: Sachsen
      LK-bautzen.png



Beitrag2/5, Verfasst am: 14.09.2015, 10:34   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Solche Spaziergänge mit den Zwergen haben immer etwas Besonderes an sich: Man spürt förmlich, wie die Gehirne der Kleinen arbeiten. Da ein Blatt, dort ein Grashüpfer, einem kleinen Strauch wird sich vorsichtig genähert.... wehe, wenn plötzlich ein Hubschrauber oben kreist. dann ist Panik angesagt. Oder wenn eins der Würmer im hohen Gras abhanden kommt Smile

Ich kann gut nachvollziehen, wie das gestern bei euch war. Da kommen Erinnerungen an den letzten Sommer hoch, als wir hier mit der Rasselbande das erste Mal draußen waren.


Das war in Woche 8.


Annett, freu Dich, vielleicht erlebst Du bald wieder solche schönen Dinge?
_________________
Es gibt viele Dinge, die nicht vernünftig und doch ganz natürlich sind.

Georg Bernard Shaw (1856 - 1950)
Nach oben
Grus51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2014
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 1319
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag3/5, Verfasst am: 14.09.2015, 10:53   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ja also gegen Fluggeräte aller Art sind unsere Würmer "immun" - bei uns brüten u. a. Weißstorch, Kranich, Graureiher, Rotmilan, Schwarzmilan, Bussard, Habicht, Kolkrabe und durch die beiden nahen Flugplätze kurven auch ständig irgendwelche Apparate hier herum. Das härtet natürlich ab Smile

Ja, bei Netti - oder besser bei Luna Exclamation - klappt es diesesmal ganz gewiß und dann sehen wir weiter, ich denke schon, daß es nicht dabei bleiben wird Wink

Ist schon immer wieder irre, wie schnell die Kinderzeit bei den Wuschels vorbei ist. Die wachsen so schnell - wenn man das irgendwie einbremsen könnte - ich gäbe sonstwas drum Smile
Sicher ist das bei Maschas Kindern ein bisschen anders - die sind ja mit drei Wochen schon erheblich größer als unsere mir drei Monaten.
_________________
Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
(Robert Lembke)
Nach oben
Netti
unregistriert
unregistriert


Status:  Offline
Eintritt: 27.09.2014
Mitgliedsnr.: 5
Beiträge: 505
#: 41
      
BL: Sachsen
      LK-bautzen.png



Beitrag4/5, Verfasst am: 14.09.2015, 16:32   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ganz genau, bei Luna - nicht bei mir Wink - klappt es diesmal hoffentlich. Mindestens aber bei Debby. Und ich freue mich schon ganz dolle, dass endlich mal wieder so etwas Kleines herumwuselt. Das ist doch einfach nur wunderschön. Meistens hatten wir ja Winterkinder, die wir aber trotzdem draußen haben spielen lassen, so dass sie alles erkunden konnten. Das macht soviel Spaß zuzuschauen.



Und hinterher schlafen sie dann und man sieht an den zuckenden Beinchen, wie sie die Eindrücke verarbeiten. Das muss man einfach erleben und vor allem genießen.
_________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Arthur Schopenhauer
Nach oben
Grus51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2014
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 1319
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag5/5, Verfasst am: 15.09.2015, 20:08   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ja Netti, wir können sowas eben noch richtig genießen und uns daran erfreuen was in den kleinen Kobolden so vorgeht während sie schlafen, träumend alles nochmal verarbeiten und dabei die ulkigsten Geräusche von sich geben. Das entschädigt für viele kleine und große Unannehmlichkeiten denn wir wissen, daß die Kleinen sowas nicht machen um uns zu schaden sondern weil sie es noch nicht gelernt haben. Darin unterscheiden sie sich von manchen Menschen, deren Fassade nur dazu dient die wirkliche Fratze totaler geistiger Armut zu kaschieren.
Aber solche Leute haben halt von Tierzucht keinen Schimmer, reden nur viel davon. Viel Unsinn auch. Traurig das alles.
_________________
Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
(Robert Lembke)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [5 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Tiergesundheit ::.. » Hund & Du
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Erster Spammer im Bord! Grus51 Mitgliederbord 4 07.09.2015, 08:15 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;
Konfiguration & Layout: OHFV © 2015

Vielen Dank für Ihr Interesse am Ostsächsischen Stammtisch!

Impressum